Barbarie-Ente auf Orangensoße

Zutaten für 4 Personen:

  • 2 x ca. 400 g Barbarie-Entenbrüstchen
  • Salz, weißer Pfeffer aus der Mühle
  • Butterschmalz zum Anbraten
  • 1 Zwiebel
  • 1 Karotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • Tomatenmark
  • 1/8 l Rotwein
  • 1/8 l Orangensaft
  • 1 kleiner Zweig Rosmarin
  • 1 kleiner Zweig Thymian
  • 2 Orangen
  • Honig


Zubereitung

  1. Die Entenbrust parieren sowie die Entenhaut mit einem scharfen Messer oder einer Rasierklinge bis knapp über dem Fleisch rautenförmig einschneiden. Mit Salz und Pfeffer würzen und auf der Hautseite in heißem Butterschmalz goldbraun anbraten. Kurz wenden und anbraten, dann aus der Pfanne nehmen und beiseitestellen.
  2. Die Entenabschnitte in derselben Pfanne ausbraten, Zwiebeln, Karotten, Knoblauch sowie 1 kleine Orange grob würfeln und zugeben. Tomatenmark und Honig zugeben (Vorsicht: wird schnell schwarz und somit bitter), kurz mit rösten und mit etwas Rotwein ablöschen. Mit Wasser und Orangensaft auffüllen, die Gewürzzweige zugeben und kochen lassen. Durch ein Sieb geben, würzen und bei Bedarf andicken oder einkochen.
  3. Orangenfilets: Orange mit dem Messer schälen, Filets heraustrennen und leicht im gezuckerten Orangensaft erwärmen.
  4. Etwas Honig in der Mikrowelle flüssig machen, etwas O-Saft darin verrühren und über die Entenbrust pinseln. Die Entenbrüste im 190 °C heißen Backofen 8–10 Minuten (je nach Fleischstärke und Garvorlieben auch etwas länger) fertig garen. Das Fleisch jetzt unbedingt kurz ruhen lassen, erst dann schneiden.
  5. Entenbrust in Scheiben schneiden, auf Orangensoßenspiegel gefächert anrichten, die Orangenfilets um die Entenbrust garnieren. Schmorde empfiehlt dazu Cuisine Noblesse Rotkraut und Pommes dauphine.