Kichererbsen-Salat mit Zwiebeln

Zutaten

  • 1 kleine Salatgurke
  • 2 Dosen Kichererbsen (à 400 g Füllgewicht)
  • 2 kleine rote Zwiebeln
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • ¾ Bund Petersilie
  • 6 EL Zitronensaft
  • 2 TL Honig
  • ¾ TL gemahlener Kreuzkümmel
  • Salz, Pfeffer
  • 8 EL Olivenöl
  • 200 g Feta
  • 1 EL Schwarzkümmel (Nigella)
  • 2–3 Msp. Chiliflocken


Zubereitung:

  1. Die Gurke schälen, längs halbieren und die Kerne mit einem Löffel herauskratzen, dann die Hälften längs dritteln oder vierteln und in kleine Stückchen schneiden. Kichererbsen in ein Sieb abgießen, gründlich kalt abbrausen und abtropfen lassen und mit der Gurke in eine Schüssel geben. Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden, Frühlingszwiebeln waschen und mit dem Grün in Ringe schneiden. Petersilie waschen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen und grob zerschneiden.
  2. Zitronensaft mit 3 EL Wasser, Honig und Kreuzkümmel verrühren, salzen und pfeffern, dann das Olivenöl kräftig unterschlagen. Das Dressing zu den Kichererbsen geben, Zwiebeln und einen Großteil der Frühlingszwiebeln mischen (etwas davon beiseitelegen) und 20 Minuten ziehen lassen. Danach nochmals mit Salz, Pfeffer und evtl. Zitronensaft abschmecken.
  3. Feta trocken tupfen und grob zerbröckeln. Mit Petersilie und restlichen Frühlingszwiebeln auf den Salat geben und mit Schwarzkümmel und Chiliflocken bestreuen.

Lesestoff

Hygge war gestern – der neue Food-Trend aus Skandinavien heißt Smorging. Dahinter steckt weit mehr al s nur Butterbrot und Tisch, wie das neue Buch von Autorin Tanja Dusy zeigt. Als Ku?chenprofi entwickelt sie Rezepte, die nicht nur gelingen, sondern auch das besondere Etwas haben. 160 Seiten, www.emf-verlag.de